Rauchmelder retten Leben.

Lauter Alarm statt stiller Tod.
Mit einem Rauchmelder einfach auf der sicheren Seite.

Rauchmelder gewinnen

Allgemeines

Warum Rauchmelder?

Rund die Hälfte aller Brände entsteht in privaten Haushalten und fast 90 Prozent aller Brandtoten sind Rauchgastote. Für Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek, die Brandverhütungsstelle Oberösterreich und die BezirksRundschau Grund genug, diese Aktion zu starten.


Wie funktionieren Rauchmelder?

Rauchmelder funktionieren foto-optisch. Sobald genügend Rauchpartikel in das Innere des Melders geraten, wird ein Signalton ausgelöst. Mit rund 85 Dezibel ist er laut genug, um jeden Schlafenden zu wecken und vor der drohenden Gefahr zu warnen. Zigarettenrauch oder brennende Kerzen lösen bei üblichem Gebrauch keinen Alarm aus.

Praktische Tipps

Tipps zur Anbringung

Rauchmelder sollten im Flur angebracht werden. Zusätzliche Rauchmelder in den Schlafräumen und Kinderzimmern erhöhen den Schutz allerdings beträchtlich. Da sie keine Verkabelung benötigen, ist die Nähe einer Steckdose nicht entscheidend. Wichtig ist aber, dass sie in Deckennähe angebracht werden – aber nicht im Badezimmer oder unmittelbar über einer Kochstelle. So können Sie Fehlalarme vermeiden! Beachten Sie jedenfalls die mitgelieferte Anleitung des Herstellers.

Tipps zur Wartung

Rauchmelder verfügen über einen Prüfknopf. Drücken Sie ihn etwa alle drei Monate – damit stellen Sie sicher, dass Ihr Rauchmelder voll funktionsfähig ist. Merken Sie sich diesen Termin am besten in Ihrem Smartphone vor! Die Batterien sollten bei herkömmlichen Rauchmeldern alle ein bis zwei Jahre gewechselt werden. Hochwertige moderne Rauchmelder haben eine Batterielebensdauer von bis zu zehn Jahren. Akustische Signale kündigen eine etwaige Batterieschwäche an.

Rauchmelder gewinnen

Gewinnen Sie mit der BezirksRundschau einen Rauchmelder!

Rauchmelder gewinnen

Initiatoren

Diese Aktion wurde von den folgenden Initiatoren ins Leben gerufen.

LR Elmar Podgorschek
BVS
BezirksRundschau